Panhandle Wild Pigs
Rugby Club Egg
2021/KW36 Minipigs Training
, Beck Roger

Weitere Einträge

 
PWP is proudly sponsored by
, Beck Roger

2017/KW14 Referee Course

Was für ein Touch Rugby Tag in Egg! 
Um 8:45 trafen sich die angehenden Schiris in der Dreifachhalle Kirchwies im Sitzungszimmer. Sehr PWP-lastige Teilnehmerliste, denn nur Chris aus Zürich und unser russischer Teacher ergänzten die Gruppe. Nach heroischem Kampf mit dem Beamer zauberten wir das Bild an die Leinwand und konnten loslegen. 

Schon bald gab's die ersten Aha-Erlebnisse! Ach so wäre die Regel, jetzt macht's plötzlich Sinn. Das alles wurde zwar nur theoretisch durchgespielt und nur auf Level 1, aber das gab schon ordentlich Gesprächstoff... Ich will nicht wissen was die für Details reiten im Level 5 bei den internationalen Schiris?!?

Zur Pause wurde die Lokation gewechselt. Runter zum parallel stattfindenden Nationalmannschaftstraining auf dem Kunstrasen. Die Schiris konnte man aber gerade nicht gebrauchen, also wechselten wir rauf auf Bio-Untergrund. Jetzt folgte zuerst ein "Pfeif-Konzert", bevor mit den Händen rum gefuchtelt wurde. Kaum hatten wir die nötigsten Handzeichen gelernt wurden die Laufwege und die Position auf dem Feld genauer angeschaut. Als Dessert alles kombiniert. Mal schauen wie sich das anfühlt nächsten Montag unter 'scharfen' Bedingungen im Spiel?

 

Zeitgerecht gaben wir Alex und ihren Ballkickerinnen den Platz frei, wechselten zurück in den Theorieraum. Es folgte der 'strenge' schriftliche Test. Mit extrem vielen Seiten und 25min Zeitfenster. Es relativierte sich zum Glück als man die vielen Leersetien entdeckte. Trotzdem war nicht üppig Zeit vorhanden. 

Alle bestanden mit mindestens 92% Success Rate - wie ging das nur?!? Nebenbei wurde noch gegen massive Unterfutterung gekämpf, zeigte die Kirchturmuhr doch bereits 14:00. Die Jungs futterten einfach Eukalyptus-Zältli haufenweise - äh?!? gell da steht: "kann abführend wirken..."

Danke Randy für den Interessanten Kurs, wir werden das ganze zuerst im Training und später vielleicht am SwissCup in die Praxis umsetzen.

 

Unten beim Kunstrasen brach das grosse Futter-Einwerfen aus. Dann waren wir bereit als Sparing-Partner für die Touch Nationalmannschaften. Hui, sind die schnell - auch noch nach x-Trainingsstunden in den Beinen! Grosser Touch Sport in der Kirchwies!!!

 

Endlich wurde zur dritten Halbzeit gepfiffen. Und das warme Wetter gab Durst...
Neben der Flüssigkeit-Zufuhr wurde auch die Nase gepudert - kein Wunder wenn Snuffy Roger vor Ort ist. Und ich bin mir nicht sicher ob ich's schon erwähnt habe, wir hatten Durst... Die Letzten verliessen 18:00 leicht angesäuselt unsere schöne Egger Sportarena. 

  

Danke allen Beteiligten für einen gelungenen Touch-Tag.