> Zurück

2019/KW21 Unihockey Turnier

König Stefan 24.05.2019

20 Jahre UHC Pfannenstiel, für uns eine Ehrensache beim Vereins- und Behördenturnier eine PWP Mannschaft zu stellen. Neun begeisterte polysportive Wildschweine waren schnell gefunden und mit dem st.gallischen Gossauer waren wir auf der Torhüterposition überdurchschnittlich besetzt. Los ging´s kurz nach sieben Uhr mit dem Spiel gegen die Gemeindevetreter aus Egg. Die PWPler dominierten auf dem Feld doch im Abschluss wurde gesündigt und so startete man mit einem bescheidenen 1:0 ins Turnier. Im zweiten Spiel gegen die Zinslipicker der ZKB gab es keine Punkte und so musste man gegen die Rollatoren vom UHC Pfannenstiel unbedingt gewinnen, um noch eine Chance auf die Finalrunde zu haben. Mit einer konsequenten Mann- bzw. Fraudeckung nahm man den eingespielten Unihockeyanern jeglichen Schwung und konnte selber kaltblütig vier mal skoren. 

Dank dem Torverhältnis wurde die Gruppenphase nun sogar auf dem 1. Rang beendet und so traf man im Viertelfinal gegen einen deutlich schwächeren Gegner, nämlich die Männer und Frauen des FC Egg. Man merkte deutlich, dass ihre Stärke in den Füssen und weniger in den flinken Händen zur Stockführung lag. Spiess feierte seinen zweiten Shut-out des Turniers und vorne wurde beinahe im zweistelligen Bereich geskort. Halbfinale: Der Respekt wurde grösser, doch die Taktik blieb dieselbe. Konsequente Deckung in der Verteidigung und bei Balleroberung mit pfeilschnellen Angriffen die Abschlüsse suchen. Nun reihten sich auch unsere Ladies in die Torschützenliste ein und da Treffer vom weiblichen Geschlecht doppelt zählten, wurde dieses Spiel gegen die Behördenvetreter aus Oetwil am See klar und deutlich gewonnen. So standen wir nur zwei Minuten nach dem Sieg wiederum auf dem Feld für das Finale. Der Gegner war niemand geringeres als die 1. Seniorenmannschaft vom UHC Pfannenstiel. Keine angegrauten Greise mit Hinkebein und Rheumarücken. Alles erfahrene Hockeyspieler mit Klasse, Übersicht und Kaltschneuzigkeit. Die Wildschweine waren jedoch stets auf der Hut und konnten die Druckphasen des Gegners souverän meistern. Die Gegenstösse der Frauen und Mannen der PWP´s waren stets brandgefährlich und nach dem Tor durch Alex war die Sache gelaufen. GAME, SET, MATCH PWP. So durften wir kurz vor 23:00 Uhr den Pokal in die Höhe stemmen und mit dem Publikum auf der Tribüne die Welle durch die Halle ziehen lassen. 

Der Rest des Abends ist schnell erzählt. Manches Bier wurde die trockene Kehle runtergespühlt und manche Torszene nochmals heiss diskutiert. Zusammen mit den anderen Vereinen verbrachten die Wildscheine noch eine lange Nacht vor der Turnhalle, den Helfer des UHC Pfannenstiels wurden nicht müde uns mit hopfigem Nachschub zu versorgen. Ein grosses Dankeschön an Chrigi Maurer und sein Team für die super Organisation. Wir freuen uns auf die Titelverteidigung.

 

>> mehr Bilder folgen demnächst <<